•  
  •  
  •  

  •  


  • Labendig

    Ein Dokumentar-, Spielfilm von Hannes Schönemann

    Ein etwas anderer Film für etwas andere Menschen in einer ver- rückten Welt:

    Dieser Film schildert den Alltag geistig und seelisch behinderter Menschen im mecklenburgischen Kloster Dobbertin. Das ehemalige Nonnenkloster, 1220 erbaut, wurde nach der Reformation in ein Damenstift des Mecklenburgischen Hochadels umgewandelt. Von 1960 an befand sich hier der "Langzeitbereich" der damaligen Bezirksnervenklinik Schwerin, aus dem 1991 das Diakoniewerk "Kloster Dobbertin" zur Fürsorge und Förderung von Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung GmbH hervorging.